Was bedeutet mein Name?

Was bedeutet der Name Wladyslaw?

Andere Formen: Slawa, Wladislaw, Vladislav, Ladislav, Ladislaus, Władysław

Ein Kenotaph zu Ehren von Władysław III. in Warna

Wladislaw ist ein männlicher Vorname, der vor allem im slawischen Raum verbreitet ist.

Namensvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzformen

Weibliche Namensformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name ist slawischen Ursprungs und bedeutet wörtlich übersetzt „Macht und Ruhm“ (vgl. polnisch „władza“ (Herrschaft, Macht, Gewalt) und „sława“ (Ruhm)). Eine Theorie besagt, dass der Name ursprünglich aus dem Bulgarischen entlehnt wurde. In Bulgarien ist der Name Wladislaw zum ersten Mal für den Zaren Iwan Wladislaw (1015–1018) historisch belegt. Später gelangte der Name nach Ungarn und über Polen ins Tschechische. Im polnischen Sprachgebrauch existiert die alternative Form Włodzisław. Welche der beiden polnischen Formen zuerst benutzt wurde, ist nicht bekannt. Ladislaus kam früher als Heiligenname auch vereinzelt in Deutschland vor.

Namenstage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wladislaws Namenstage sind am 2. April, 27. Juni (Hl. Ladislaus), 25. September, 25. November und am 13. Dezember.

Berühmte Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herrscher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bulgarien

Ungarn:

Böhmen

Polen:

Schlesien:

Serbien:

Neapel:

Geistliche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ladislaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ladislav[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ladislav Fialka (1931–1991), tschechischer Pantomime und Schauspieler
  • Ladislav Pejačević (1824–1901), kroatischer Adliger und Politiker, Ban (Vizekönig) von Kroatien und Slawonien 1880–1883

Vladislav[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wladislaw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Władysław[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Władziu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Bahlow - Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt., Gondrom, Bindlach 1990, ISBN 3-8112-0294-4
  • Günther Drosdowski - Duden Lexikon der Vornamen: Herkunft, Bedeutung und Gebrauch von mehreren tausend Vornamen, Bibliographisches Institut (Dudenverlag), Mannheim/Wien/Zürich 1974
  • Margit Eberhard-Wabnitz & Horst Leisering - Knaurs Vornamenbuch -, Droemersche Verlagsanstalt 1985, ISBN 3-426-26189-8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Text entspricht dem Wikipedia-Artikel »Wladyslaw«.
Dieser Artikel steht unter der Lizenz CC-BY-SA.

Alle Namenmännlicheweiblichegemischte