Was bedeutet mein Name?

Was bedeutet der Name Dina?

Andere Formen: Dinah

Dina (auch „Dinah“) ist ein im deutschsprachigen Raum seltener weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hebräisch דִינַה „die Richterin“ oder „die Gerechte“ oder aber auch eine, „der zu Recht verholfen wurde“ aus dem Jüdischen דִין („din“ = „Recht, Urteil“).

Im Alten Testament ist Dina die einzig namentlich erwähnte Tochter Jakobs und Leas, der Unrecht widerfährt und deren Brüder sich daraufhin an den Übeltätern rächen.

Auch im Afrikanischen gibt es diesen Namen, dort bedeutet er: „ein schöner schützender Platz“ (Herkunft: Mashona, Simbabwe).

Bekannte Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dina Gralla (1905–1994), deutsche Schauspielerin
  • Dina Meyer (* 1968), US-amerikanische Schauspielerin
  • Dina Rae (* 1976), US-amerikanische R&B-Sängerin
  • Dina Ugorskaja (* 1973), russischstämmige deutsche Pianistin

Dinah[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied „Dinah“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied „Dinah“ (Lewis/Young/Akst) war ein bekannter Jazz-Standard der 1920er und 1930er Jahre, u. a. bekannt durch die Versionen von Ethel Waters, Fletcher Henderson, Fats Waller und den Mills Brothers.

Dieser Text entspricht dem Wikipedia-Artikel »Dina (Vorname)«.
Dieser Artikel steht unter der Lizenz CC-BY-SA.

Alle Namenmännlicheweiblichegemischte