Was bedeutet mein Name?

Was bedeutet der Name Arne?

Andere Formen: Aarne

Arn, Arne, Arni, Arno ist ein männlicher Vorname nord- oder mitteleuropäischer Herkunft, der gemeingermanisch mit der deutschen Namensgruppe um  Arnold verwandt ist.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Silbe des Namens Arne (dt.: [ˈaʁnə], dän.: [ˈɑʶnə]) stammt wahrscheinlich von germanisch *arn (‚Adler‘), welches die hypothetische Vorform von althochdeutsch aar, aro sowie von altnordisch örn bzw. ørn mit der gleichen Bedeutung ist.[1] Als proto-indoeuropäische Wurzel wird *or- bzw. *er- (‚großer Vogel, Adler‘) angenommen. Insbesondere wird adal-ar ‚edelster ar(n)‘ für die Kurznamen Arn, Arne, Arno angenommen.[2] In Dänemark bezeichnet Arne die Flamme in einer Feuerstelle bzw. einen historischen Ofen.

Wenige ältere Namenbücher bezeichnen Arne und einige der verwandten Namen als Kurzformen von althochdeutsch Arnfried (aar und fried ‚der friedensbringende Adler‘). Die wahrscheinlichere Alternative erklärt den Namen Arne als kontrahierte Parallelentwicklung zu  Arnold, die gemeinsam auf althochdeutsch Arenwald zurückgehen (aro bzw. aar und wald ‚Der mit der Stärke eines Adlers‘).[3] Als proto-indoeuropäische Wurzel der zweiten Silbe wird *waldh- auf der Basis von *wal- (‚stark sein, herrschen‘, im Slawischen vlada für Herrschaft) angenommen.[4]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arne ist ein Name, der typischerweise in Dänemark, Schweden und Norddeutschland verwendet wird.[5] In Skandinavien ist Arne ein sehr gebräuchlicher Vorname, wo er häufig mit anderen Vornamen kombiniert wird, z. B. als Tor-Arne, Leif-Arne, John-Arne oder Nils-Arne. 2013 war Arne unter den 30 häufigsten Namen.[6]

Der Name  Árni gehörte 2011 zu den 15 beliebtesten Namen in Island.[7]

In Deutschland ist die Form Arno häufiger.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aarne, Aerni (auch: Ärni, schw., ursprünglich eine Koseform),  Anno, Arin (ital.), Arné (frz.), Arnel, Arnell, Arness,  Árni (isl., färöisch), Arni (schw.), Ernemann (schw., ursprünglich eine Koseform), Erni (schw., ursprünglich eine Koseform), Ernie (engl.), Erken, Oke (ostfriesisch),  Onno (ostfriesisch), Ono, Ontje (ostfriesisch), Örn.

Verkleinerungsformen sind Arnele oder Ernele. In der Schweiz sind als Verkleinerungsformen auch Ärneli und Ernle bzw. Erndle bekannt.

Abgeleitete Familiennamen bzw. Patronyme:

Namenstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

weitere mögliche Namenstage:

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einname (alle Varianten)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname Arne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen der Antike[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kunstfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname Árni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname Arno[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arno Assmann (1908–1979), deutscher Schauspieler, Regisseur, Theaterintendant und Synchronsprecher
  • Arno Babadschanjan (1921–1983), armenischer Komponist
  • Arno Backhaus (* 1950), deutscher christlicher Liedermacher, Autor und Aktionskünstler
  • Arno Breker (1900–1991), deutscher Bildhauer und Architekt
  • Arno Camenisch (* 1978), Schweizer Schriftsteller aus Graubünden
  • Arno Del Curto (* 1956), Schweizer Eishockeyspieler und -trainer
  • Arno Frank (* 1971), deutscher Kulturjournalist und Publizist
  • Arno Frisch (* 1975), österreichischer Filmschauspieler
  • Arno Funke (* 1950), deutscher Kaufhauserpresser (bekannt als „Dagobert“), Autor, Grafiker und DJ
  • Arno Geiger (* 1968), österreichischer Schriftsteller
  • Arno Gruen (1923–2015), deutsch-schweizerischer Psychoanalytiker und Schriftsteller
  • Arno Haas (* 1965), deutscher Jazz-Saxophonist, Komponist, Musikproduzent, A&R-Manager und Musikverleger
  • Arno Hintjens, bekannt als Arno (Sänger) (* 1949), belgischer Sänger und Musiker
  • Arno Holz (1863–1929), deutscher Dichter und Dramatiker des Naturalismus und Impressionismus
  • Arno Klönne (1931–2015), deutscher Soziologe, Politologe und Autor
  • Arno Lewitsch (1900–1970), deutscher Jazzgeiger
  • Arno Lustiger (1924–2012), deutscher Historiker polnischer Herkunft
  • Arno Penzias (* 1933), deutsch-US-amerikanischer Physiker und Astronom
  • Arno Pötzsch (1900–1956), Erzieher, evangelischer Pfarrer und Kirchenliederdichter
  • Arno Rink (1940–2017), deutscher Maler, Hochschullehrer und Hochschulrektor
  • Arno Schmidt (1914–1979), deutscher Schriftsteller
  • Arno Strobel (* 1962), deutscher Schriftsteller
  • Arno Vetterling (1903–1963), deutscher Komponist und Kapellmeister
  • Arno Votteler (* 1929), deutscher Industriedesigner und Innenarchitekt
  • Arno Zaspel († 1931), deutscher Motorradrennfahrer

Sonstige Namensverwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ähnliche Namen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Arne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Arno – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nordicnames.de: ARN
  2. Johann August Eberhard: Deutsche Synonymik. 1852
  3. Die Entstehung des hellen Endvokals findet seine Entsprechung in den altenglischen Übersetzungen von waltan (‚herrschen, regieren, walten‘) in Mercia (weldan) und Essex (wieldan und wealdan) sowie in der litauischen Sprache (veldu).
  4. Mögliche Entstehung mit hypothetischen Zwischenformen: *orwal(dh) > *arnwald(h) > *aarenwald > Arenwald > *Arnweld > *Arnwel > Arnel > Arne. Die spanische Form Arnuel sowie die Betonung der letzten Silbe im keltisch beeinflussten Südfrankreich (Arné) unterstützen die Zwischenform *Arnwel sowie die Herkunft von Arenwald.
  5. skandinavische Jungennamen mit A | Die Schwangerschaft. Abgerufen am 10. Mai 2017.
  6. beliebte-vornamen.de
  7. Statistics Iceland

Dieser Text entspricht dem Wikipedia-Artikel »Arne«.
Dieser Artikel steht unter der Lizenz CC-BY-SA.

Alle Namenmännlicheweiblichegemischte